Neuzugänge November 2016

Der November war bei mir bunt gemischt und von Klassikern über Gedichte, bis Fantasy war wieder alles dabei, was man sich vorstellen kann. Sogar eine Literaturzeitschrift, hat es zu mir geschafft. Ich liebe einfach die Vielfalt beim Lesen. Ansonsten habe ich noch viele der Oktober-Bücher fertig gelesen, die ich bereits angefangen hatte und freue mich auf einen tollen Lesewinter. Jetzt ist das Wetter genau richtig um sich mit einem Kaffee und einem Buch in die Decke zu kuscheln. Mit dem Schreiben von Rezensionen komme ich derzeit leider kaum hinterher, aber ich hoffe, dass ich über Weihnachten wieder ein bisschen mehr Zeit finde.   Schachnovelle von Weiterlesen

[Rezension] Rilke- Das Stundenbuch II Das Buch der Pilgerschaft

Ich wollte unbedingt wieder mehr Gedichte lesen und wusste nicht so ganz, wo ich anfangen soll. Ich habe leider kaum einen Überblick über den Lyrik-Markt und das letzte Mal, dass ich Gedichte gelesen habe, … ja ich erinnere mich nicht. Dabei sind Gedichte doch so wundervoll und ein einziger Vers kann manchmal tiefer berühren, als ein ganzer Roman. Gedichte sind ein wundervolles Medium um Gedanken und Hoffnungen zu transportieren, zum Träumen anzuregen und unseren Blick auf die Welt zu verändern. Aber wo fängt man an, bei so vielen Gedichten, die von ganz unterschiedlichen Qualitäten, Themen und Versformen sind? Ich habe beschlossen dort anzufangen, wo ich Weiterlesen

Frauen Lese-Challenge 2017- Macht mit!

Meine Lieben, Ich habe total Lust darauf 2017 an einer Lese-Challenge teilzunehmen. Auf der Suche nach einer passenden Challenge, wurde ich leider nicht nach meinem Geschmack fündig. Ich hatte bereits den Plan, 2017 vor allem über Frauen lesen, weil ich durch die Lektüre von Virgina Woolfs „Ein Zimmer für mich allein“, gemerkt habe, wie Recht sie hat, dass Frauen viel weniger Einfluss auf Literatur haben und wie wenig ich eigentlich (unbewusst) Literatur von Frauen lese und fast immer zu männlichen Autoren greife. Daraufhin entbrannte in mir der Wunsch, mehr Literatur von Frauen zu lesen und mich mehr mit der Stellung der Frau in unserer Gesellschaft Weiterlesen

Das war die Buch Wien 2016

Am letzten Wochenende, fand die „Buch Wien 2016“ statt. Während ich schon gespannt und ein wenig neidig, die Messeberichte aus Frankfurt verfolgt habe, konnte ich es kaum erwarten, dass auch bei uns eine Messe stattfindet. Die Buch Wien ist natürlich eine Buchmesse, die eine ganz andere Größe hat, als Frankfurt. Alles ist ein bisschen kleiner und heimeliger. Hauptsächlich findet man hier natürlich die österreichischen Verlage, aber auch einige Nachbarländer hatten ihre Stände, so dass man ungarische oder tschechische Literatur entdecken konnte. Auch andere Länder wie Frankreich und der Iran waren vertreten. Es war internationaler, als angenommen. Die großen deutschen Verlage waren aber nicht vor Ort und Weiterlesen

[Rezension] Traurige Freiheit -Friederike Gösweiner

  Ich freue mich, dass ich euch heute das Buch vorstellen kann, welches den österreichischen Debüt-Preis 2016 gewonnen hat. Ich habe mich sehr gefreut, dass das einzige nominierte Buch, was ich von der Debüt-Shortlist gelesen habe, tatsächlich gewonnen hat. Da freut man sich doch gleich doppelt. Generation Praktikum und Leistungsgesellschaft Die Heldin Hannah ist eine typische Vertreterin der heutigen Generation um die 30. Da ich mich Selbst, auch dazu rechne, habe ich gehofft mich mit der Protagonistin identifizieren zu können. Schon am Anfang war klar, dass aus uns keine Freundinnen werden. Die extreme Negativität und Lethargie haben mich fast in den Wahnsinn getrieben. Am liebsten hätte Weiterlesen

Neuzugänge im Oktober

Derzeit lese ich ungefähr so viele Bücher im Monat, wie sonst manchmal im Jahr. Meine Neuzugänge im Oktober beliefen sich auf über 50 Bücher, wobei ich irgendwann mit dem Zählen aufgehört habe. Das liegt daran, dass ich mir meine Uni-Lektüre gekauft habe. Dadurch dass ich einige Vorlesungen zur Literatur belege, habe ich eine unverhältnismäßig große Leseliste und muss pro Woche mindestens 3-4 Bücher lesen. Das artet in ziemliche Arbeit aus, aber das tue ich mir irgendwie auch gerne an und es fühlt sich wundervoll an. Die Uni ist für mich wie Urlaub. Ein Tag in der Woche, wo ich mich mit wundervollen Büchern und Vorlesungen Weiterlesen

Lovelybox : Geheimtipps für den Leseherbst

  Lovelybooks verlost hin und wieder eine Buchbox, die immer 3 Bücher zu einem bestimmten Thema enthält. Ich habe schon seit langer Zeit an diesen Verlosungen teilgenommen und nun hat es das erste Mal geklappt, dass ich eine der begehrten Boxen gewonnen habe. Ich möchte euch heute den Inhalt präsentieren, der unter dem Motto: „Geheimtipps für den Leseherbst“ stand. Bei einer Lovelybox erwarte ich persönlich eher Unterhaltungsliteratur, die ich natürlich auch gerne einmal zwischendurch lese. Auch wenn es in meinem Blog meistens um Klassiker und eher anspruchsvollere Gegenwartsliteratur geht, lese ich auch hin und wieder mal einen ganz normalen Roman,  je nach dem worauf ich Weiterlesen

[Rezension] Die Auswandernden von Peter Waterhouse und Nanne Meyer

  Heute möchte ich euch ein Buch präsentieren, welches es auf die Shortlist des österreichischen Buchpreises geschafft hat. Peter Waterhouse und Nanne Mayer, erschaffen mit dem Buch „Die Auswandernden“, ein Werk an der Schnittstelle von Literatur und Kunst, mit äußerst aktuellen Bezug . Es gibt einen sehr guten Grund, warum ich Publikationen über Flucht, Migration und dergleichen, eher kritisch gegenüberstehe. Denn ich bin selbst seit vielen Jahren in diesem Berufsfeld tätig, so dass ich einen hohen Anspruch an solche Literatur habe. In diesem Buch geht es aber nicht klassisch um eine Fluchtgeschichte, oder um eine politische Auseinandersetzung, hier geht es in erster Linie um die Weiterlesen

[Rezension] Das Leuchten meiner Welt- Sophia Khan

„Das Leuchten meiner Welt“*, ist das Debüt von Sophia Khan, einer pakistanischen Autorin mit amerikanischen Wurzeln. Das Buch wurde aus dem Englischen übersetzt und ist im Diana-Verlag erschienen. Aufgrund der Einordnung als Liebesgeschichte, einer jugendlichen Protagonistin und dem schönen verspielten Cover, habe ich viele Rezensionen auf Blogs von sehr jungen Mädchen gesehen. Ich möchte jedoch gleich anmerken, dass das Buch über eine einfache Liebesgeschichte hinausgeht. Sowohl vom Schreibstil, als auch vom Inhalt, ist es durchaus für Erwachsene geeignet und bietet einen gewissen Anspruch. Tatsächlich wird dieser Aspekt, von vielen jüngeren Rezensentinnen, sogar stark kritisiert. Für mich ist das natürlich positiv zu bewerten. Eine Spurensuche zwischen Amerika und Pakistan Weiterlesen

Neuzugänge im September

Schön einheitlich in dunklem Blau, kommen meine Neuzugänge im September daher. Ich hatte einige Bücher als Rezensionsexemplare angefragt und war ehrlich erstaunt, als ich dann tatsächlich fast alle bekommen habe. Da ich noch einen relativ jungen Blog habe, habe ich damit gar nicht gerechnet. Das motiviert mich natürlich total und ich versuche auch derzeit meine Rezensionen an sich, zu verbessern. Mein Ziel ist es natürlich meinen Lesern einen Mehrwert zu bieten und darum strebe ich auch einen journalistischen Anspruch an. Das bedeutet, dass ich nicht einfach nur schreiben möchte, wie schön oder toll ein Buch war, sondern tatsächlich das Buch besprechen und interessante Aspekte herausarbeiten möchte. Weiterlesen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...