,

Monatsrückblick April 2018

Monatsrückblick April 2018

Diesen Monat sind auf Wortlichter zwei Rezensionen online gegangen. Hier findet ihr die Rezension zu “Die Gabe” von Naomi Alderman, welches ich bereits im März gelesen hatte.

Gelesen im April:

Jack- Anthony Mc Carten

Hier findet ihr meine Rezension zu “Jack”. Anthony McCarten hat einen interessanten Roman über meinen Lieblingsautoren geschrieben, welcher sich um die vielen Rollen und Identitäten dreht, die ein Mensch einnehmen kann.

Till September Patronella – Jean Rhys

Der Penguin Verlag hat bereits mit der Reihe Little Black Classics eine wunderschöne Möglichkeit geschaffen, für wenig Geld in klassische Werke zu schnuppern. Nun gibt es auch die Reihe Little Modern Classics, in hübschen mintgrün gehalten, die sich den modernen Klassikern widmet.

Ich habe einen Blick in das Werk von Jean Rhys geworfen, weil ich wissen wollte, ob der Stil meinen Erwartungen entspricht. Und wie er das tut! Jean Rhys (übrigens eine Frau) ist Ende des 19. Jahrhunderts in der englischen damals kolonialen Karibik geboren und dann als junge Frau nach England gekommen. Sie hat einen düsteren, beklemmenden Schreibstil und im Mittelpunkt ihrer Geschichten stehen ihre Erfahrungen über Migration, ihre koloniale Vergangenheit und die Schwierigkeit sich als Frau alleine durchzuschlagen. Weiblichkeit und weibliche Abhängigkeit von Männern in der Jahrhundertwende (1900) ist ein großes Thema. Sie hat einige ganz interessante Romane geschrieben, in dessen Zentrum immer die weiblichen Erfahrungen in einer Männer dominierten Welt stehen. In dem kleinen mintgrünen Buch, befinden sich einige Kurzgeschichten, die einen guten Eindruck auf ihr Werk vermitteln.

Zusammen sind wir Helden- Jeff Zentner

Ein Jugendbuch über die Freundschaft, das letzte Schuljahr und das Coming of Age. Wir begleiten 3 Jugendliche in ihrem letzten Schuljahr, die zwar sehr unterschiedlich sind, aber durch ihre Freundschaft verbunden sind. Sie alle eint, dass sie Außenseiter an der Schule sind.

Es ist ein ganz klassisches Jugendbuch darüber seinen Weg zu finden. Ein Buch über die Enge der Kleinstadt, die Zukunft zwischen Hoffnung und Hoffnungslosigkeit und der Gewissheit: Nach diesem Schuljahr wird alles anders und besser werden (oder auch nicht). Ein Buch nicht nur für Jugendliche, was tiefer geht, als man vielleicht erwartet.

Rezension folgt.

Methamorphosen 13 – Literaturzeitschrift

Ich liebe es hin und wieder Literaturzeitschriften zu lesen und habe mir eine alte Ausgabe von den Methamorphosen bestellt. Ich wollte einen ganz bestimmten Text darin lesen, von einem Autor, den ich bereits länger im Blick habe, der aber noch kein Buch veröffentlicht hat. Was das genau für ein Text war, verrate ich euch ein anderes Mal. Aber soviel sei gesagt: Literaturzeitschriften eigenen sich wundervoll um neue Entdeckungen zu machen und ambitionierte Texte mit viel Gefühl für Sprache zu lesen. Die Methamorphosen gehören zusammen mit der Bella Triste nun zu meinen zwei Lieblingsliteraturzeitschriften.

Anfänge – Neue österreichische Literatur

Zum Welttag des Buches gab es in Österreich in den Buchhandlungen das Buch “Anfänge- neue österreichische Literatur” gratis. Ein schöner Einblick in die österreichische junge Literatur. Leider findet man in den Medien nur sehr wenig Aufmerksamkeit zur österreichischen Literatur. Dabei hat Österreich einen Haufen großartiger Schriftsteller und Schriftstellerinnen und auch eine große literarische Tradition, die besonders mit dem Fin de Siecle begann. Und auch heute gibt es viele wunderbare Schriftsteller aus Österreich. Man denke da nur an Arno Geiger, der gerade mit seinem Buch Drachenwand für Aufmerksamkeit sorgt, Peter Handke oder die Literaturnobelpreisträgerin Elfriede Jelenik.  In der Anthologie geht es jedoch ganz bewusst um die jüngeren Autoren, wie Nava Ebrahimi, die mit ihrem Buch “Sechszehn Wörter” den österreichischen Debütpreis gewann, Elias Hirschl, Mascha Dabic oder Sophie Reyer.

Tipp: Wer Interesse bekommen hat- die Anthologie kann jeder online kostenlos herunterladen.

 

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.